Beginn des Generalkapitels 2022

Vom 02. bis 24. August 2022 kommen 55 Barmherzige Schwestern vom heiligen Kreuz aus Afrika, Nord- und Südamerika, Asien und Europa zur Feier des 23. Generalkapitels im Franziskushaus in Altötting, Deutschland zusammen. Aufgrund der Pandemie musste das Generalkapitel um zwei Jahre verschoben werden. In diesem Jahr kann es trotz der Corona – Sommerwelle endlich stattfinden.

Als Moderatorenteam konnten Frau Elisabeth Höfler aus Wien, Österreich und Pater Thomas Dienberg OFM Cap aus Münster, Deutschland gewonnen werden. Sie werden das Geschehen im Kapitel prozesshaft begleiten. Übersetzerinnen, Protokollantinnen und weitere Mitarbeiterinnen unterstützen mit ihren Kompetenzen den Verlauf des Kapitels und tragen so zum Gelingen bei.

Unter dem Motto «Von Gottes Geist bewegt mutig auf dem Weg» beraten die Kapitularinnen über die anstehenden aktuellen Fragen und Themen der Gemeinschaft und geben richtungsweisende Impulse für die Zukunft.

Am 18. August wird eine neue Generalleitung gewählt, bestehend aus Generaloberin, Generalassistentin und fünf weiteren Generalrätinnen.

Das Generalkapitel ist dem Wesen nach ein spirituelles Ereignis und ist die höchste gesetzgebende Instanz der Kongregation. Es setzt sich zusammen aus der Generalleitung, der Generalökonomin, den Provinz- und Vikariatsoberinnen, den gewählten Delegierten und aus einberufenen Schwestern. Dieser bedeutsame Anlass findet alle sechs Jahre statt.

Die Kapitularinnen vertreten die weltweite Kongregation, die derzeit mehr als 2500 Schwestern in 18 verschiedenen Ländern zählt.

Das Generalkapitel bietet den Teilnehmerinnen eine gemeinsame Plattform für den Dialog mit Gott, mit sich selbst und untereinander. Das gemeinsame Suchen, wie das Charisma der Kongregation mutig und hoffnungsvoll in dieser unsicheren Zeit gelebt werden kann, ist dabei ein wichtiges Anliegen.

Aktuell

Präsentation der Berichte

Arbeitseinheit weiterlesen↗

Eröffnung des Generalkapitels

Der erste gemeinsame Tag weiterlesen↗